Chia Samen Nebenwirkungen

Chia Samen Nebenwirkungen

© Amazon.de

In der Regel treten Nebenwirkungen bei Chia Samen sehr selten auf. Allerdings wirken die Samen Blutverdünnend, sodass Menschen, welche an der Bluterkrankheit leiden, im Vorfeld mit ihrem Arzt abklären sollten, ob der Verzehr bedenkenlos möglich ist. Auch Menschen mit ausgesprochen niedrigem Blutdruck sollten im Vorfeld ärztlichen Rat einholen, denn Chia Samen senken den Blutdruck in der Regel noch weiter, sodass es zu Schwindelanfällen bis hin zur Ohnmacht kommen kann.

Chia Samen Nebenwirkungen für Allergiker

Vor allem bei Allergikern können Chia Samen zu Ausschlägen auf der Haut und tränenden Augen führen. Bei starken Reaktionen kann es sogar zu einer Nesselsucht kommen. Weitere Symptome von Chia Samen Nebenwirkungen können Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Atemprobleme oder eine Schwellung der Zunge sein. Allerdings sind diese Erscheinungen recht selten, wenn man bedenkt, dass bei 99 Prozent aller Menschen keine Nebenwirkungen auftreten. Die beschriebenen Symptome können vor allem bei einer extremen Überdosierung zutage treten.

Um einen solchen Wert zu erreichen, müssten allerdings Unmengen an Samen verzerrt werden. Bis zu 1.000 Gramm am Tag wären in etwa erforderlich, um bei einem gesunden Menschen solche Auswirkungen zu haben. Allerdings sollte man, wie bereits erwähnt, auch von einer langfristigen Überdosierung im kleinen Bereich Abstand nehmen, denn die Werte können sich aufsummieren.